Seit Dezember 2016 fährt der gebürtige Kasseler Lukas Stahl mit dem Fahrrad durch Südamerika. Seine Heimat auf Zeit ist nun die Straße. Rund 6000 km ist Lukas bereits durch Argentinien und Chile gestrampelt. So genau weiß er das allerdings nicht, denn er fährt ohne Tacho.

Nach Schule und Ausbildung drängte es den gelernten Koch dazu, etwas von der Welt zu sehen, andere Länder, Menschen und Kulturen kennen zu lernen. Schnell war für ihn klar, dass sich das durch das langsame Reisen mit dem Fahrrad wunderbar kombinieren lässt. Immer mit im Gepäck: eine gute Ausrüstung und natürlich die BFO H2O Scheibenbremse. Für welches Fahrrad entscheidet man sich, wenn man durch Südamerika fährt? Wie plant man seine Strecke und was für Menschen trifft man unterwegs? Wir haben Lukas ausführlich zu seiner Reise und seinen bisherigen Erlebnissen interviewt. Das gesamte Interview gibt es hier.

Mehr Bilder und Erlebnisse von Lukas gibt es auch auf seinem persönlichen Blog.