Loading...

Kooperation zwischen BrakeForceOne und Magura

Verschmelzung von innovativem Bremsen Know-how

Die beiden schwäbischen Bremsenhersteller Brake Force One (BFO, Tübingen) und MAGURA (Bad Urach) sind übereingekommen, in Zukunft enger in Form einer Kooperation zusammen zu arbeiten und zu kooperieren.

Beide Firmen entwickeln und produzieren hydraulische Fahrradbremsen wobei jeder Partner über Stärken verfügt, von denen der andere profitieren kann. Gerade in der momentanen Marktsituation mit viel Wettbewerb aber auch vielen neuen Marktchancen sehen beide Partner den richtigen Zeitpunkt für die Kooperation.

MAGURA bietet mit seinen eigenen globalen Produktionsstätten höchste Fertigungsqualität vor Ort. Dazu kommt die über 90‐jährige Erfahrung im Bereich Entwicklung und Produktion von innovativen hydraulischen Systemen in der Motorrad‐ und Fahrradindustrie wie z.B. der jüngst vorgestellten vollelektronischen Vyron Sattelstütze.

BFO bringt mit seinem kleinen, aber innovativen Team frische Ansätze in die Entwicklung neuer Produkte. Dies haben sie bereits mehrfach mit Ihren Produkten, wie z.B. die H2O Bremse und das E‐Bike ABS als Weltneuheit auf der dies jährigen Eurobike, unter Beweis gestellt.

Die räumliche Nähe von ca. 30 km und die gemeinsame schwäbische Kultur, werden die Zusammenarbeit zusätzlich vereinfachen und die Umsetzung neuer Projekte beschleunigen.
„Das Ziel ist es, unsere Kräfte zu bündeln und Synergien zu heben um weiterhin am Markt erfolgreiche Akzente zu setzen und damit unseren Kunden innovative Qualitätslösungen zu liefern“, sagt Frank Stollenmaier CEO von BFO.

„Wir wollen auch zukünftig viel Wert auf die Entwicklung von innovativen Produkten legen und mit schwäbischer Produktionskompetenz den nächsten wichtigen Schritt gehen“ ergänzt Ralph Berndt, CEO von MAGURA.

Über MAGURA

Kompetenz in Hydraulik, Elektronik und Kunststofftechnologie.
Seit über 120 Jahren steht MAGURA mit der Kompetenz in Hydraulik und Mechanik sowie dem Kunststofftechnik Know-how für technische Innovationen mit höchster Sicherheit und beispielhafter Qualität. Rund 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Europa, Asien und den USA entwickeln, produzieren und vermarkten tagtäglich High-Tech-Komponenten für Zweiräder jeder Art – Fahrrad, Mountainbike, eBike und Motorrad – die eine enorme Langlebigkeit, höchste Sicherheitsstandards und jede Menge Fahrfreude garantieren. Zusätzlich zur Entwicklung und Fertigung bietet MAGURA einen europaweiten Logistik- und Reparatur-Service für eigene Produkte und als Systempartner für externe Auftraggeber. Als Familienunternehmen in der vierten Generation nimmt MAGURA seine Verantwortung weiterhin wahr, neue Mobilitätstrends mit Know-how zu fördern und voranzutreiben.

Als Teil der Munz-Magenwirth Gruppe ist MAGURA eng mit dem Schwesterunternehmen bebro electronic, mit Hauptsitz in Frickenhausen, verbunden. bebro electronic ist in Deutschland unter den Top 20 Unternehmen im Bereich der Fertigungsdienstleistung für elektronische Komponenten, Baugruppen, Geräte und Systeme. Über die Unternehmensgruppe entstehen unternehmerische Partnerschaften für übergreifende Innovationsprozesse, Synergien und Verbesserungen der Marktpositionen. Die Kombination aus Elektronik, Hydraulik, Mechanik und Kunststofftechnik Know-how bietet, vor allem im Bereich der eMobilität, welcher weltweit als einer der größten Megatrends gilt, spannende Herausforderungen für die Unternehmen.

2016-09-12T17:39:37+00:00 August 30th, 2016|